Studienreise in den Westen Kanadas

18-tägige Reise

Programmvorschlag

1. Tag

Linienflug nach Vancouver.

Am späten Nachmittag Ankunft und Transfer zu Ihrem Hotel.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Vancouver.

 

2. Tag
Vancouver

Frühstück

 

Am Vormittag unternehmen Sie eine mehrstündige Stadtbesichtigung Vancouvers. Die schöne Metropole am Pazifik beherbergt mit rund zwei Millionen Menschen fast die Hälfte der Bevölkerung British Columbias. Harmonisch zwischen Bergen und Pazifik eingebettet, ist

Vancouver ein lohnendes Reiseziel, das dem Besucher ein vielfältiges Kulturangebot bietet.

Neben den Sehenswürdigkeiten Downtowns wie Robson Square und Granville Mall, Vancouvers Yachthafen, Canada Place, dem historischen Gastown und dem bunten Chinatown, besuchen Sie auch Stanley Park, den größten Stadtpark Nordamerikas, ein Stück Wildnis inmitten der Stadt, das einst die Squamish-Indianer beheimatete.

Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Am Nachmittag lohnt sich zum Beispiel ein Besuch des Storyeum, einer 10.000qm großen Erlebniswelt, die die abenteuerliche Geschichte Westkanadas wieder lebendig werden lässt. Ein weiteres, lohnenswertes Ziel ist das Vancouver Aquarium Marine Science Center, Kanadas größtes Ozeanarium.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Vancouver.

 

3. Tag
Vancouver – Victoria

Frühstück

 

Am Morgen setzen Sie mit der Fähre nach Vancouver Island, auf eine der schönsten Inseln Nordamerikas, über. Die rund 450 km lange Insel ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Aktivurlauber, denn sie bietet dem Besucher unberührte Wildnis, üppige Regenwälder, glasklare und lachsreiche Gebirgsflüsse, alpine Berglandschaften und zahlreiche Bade- und Surfstrände.

Auf Vancouver Island angekommen, besuchen Sie zunächst Butchart Gardens, bevor Sie am Nachmittag die eher verträumte Provinzhauptstadt Victoria erreichen und im Rahmen einer Stadtrundfahrt besichtigen. Ein Besuch des sehr sehenswerten Royal British Columbia Museum, das einen faszinierenden Streifzug durch die Geschichte British Columbias erlaubt, steht ebenfalls auf dem Programm.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Victoria.

 

4. Tag
Victoria – Port Hardy

Frühstück

 

Auf Ihrem Weg von Victoria nach Port Hardy durchqueren Sie Vancouver Island. Vorbei an Duncan fahren Sie zunächst in den kleinen Ort Chemainus, den man mit seinen über 30 großflächigen Wandmalereien auch als großes Freilichtmuseum bezeichnen kann.

Sie setzen Ihre Reise über Nanaimo, dem wichtigsten Hafen der Insel und einstiger Bastion der Hudson Bay Company, und Campbell River, dem Mekka der Lachsfischer, fort und erreichen am späten Nachmittag schließlich Port Hardy.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Port Hardy.

 

5. Tag
Port Hardy – Inside Passage – Prince Rupert

Frühstück

 

Heute erwartet Sie ein ganz besonderes Naturerlebnis. Mit dem Schiff fahren Sie auf einer der atemberaubendsten Wasserpassagen der Welt, der berühmten Inside Passage, die durch die kanadische Insel- und Fjordwelt der Pazifikküste von Vancouver Island bis hinauf nach Alaska führt.

Am Abend erreichen Sie Prince Rupert und werden zu Ihrem Hotel gebracht.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Prince Rupert.

 

6. Tag
Prince Rupert – Smithers

Frühstück

 

Sie verlassen die Pazifikküste und fahren auf dem Yellowhead Highway landeinwärts.

Sie besuchen Old Hazelton, eine kleine Ortschaft am Skeena River, in deren unmittelbarer Nähe über 1500 Gitxsan-Indianer in mehreren kleinen Dörfern leben. In Old Hazelton haben sie ein Kulturzentrum errichtet, das ´Ksan Indian Village, ein rekonstruiertes indianisches Dorf mit typischen Plankenhäusern und Totempfählen. Dieses Museumsdorf unterhält eine indianische Schnitzschule, die Kitanmax School of Northwest Coast Indian Art, in der junge indianische Künstler die Handwerkskunst ihrer Vorfahren erlernen.

Am späten Nachmittag erreichen Sie schließlich die Ortschaft Smithers.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Smithers.

 

7. Tag
Smithers – Prince George

Frühstück

 

Sie setzen Ihre Reise auf dem Yellowhead Highway quer durch British Columbia fort und besichtigen das legendäre Fort St. James, das Simon Fraser im Jahre 1806 am Südufer des Stuart Lake als Stützpunkt der Pelzhändler errichten ließ und das zu Zeiten der Hudson Bay Company zum wichtigsten Außenposten der Pelzhandelsgesellschaft im Westen wurde. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Prince George.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Prince George.

 

8. Tag
Prince George – Jasper

Frühstück

 

Am frühen Morgen brechen Sie in Richtung Jasper auf. Sie erreichen das Gebiet der Rocky Mountains und passieren den Grat der Rockies über den nördlichen Pass, den Yellowhead-Pass, der einer alten Handelsroute der Indianer folgt. Der Pass markiert nicht nur die Grenze zwischen British Columbia und Alberta, sondern bildet gleichzeitig die Grenze zwischen den Zeitzonen Pacific Time und Mountain Time. Sie erreichen den Mount Robson  Provincial Park und unterbrechen Ihre Fahrt am Mount Robson, dem höchsten Gipfel der kanadischen Rockies.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Jasper.

 

9.Tag
Jasper National Park

Frühstück

 

Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Jasper.

Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Maligne Lake, dem größten See der kanadischen Rockies. Eingerahmt von schneebedeckten Dreitausendern, bietet der See dem Besucher ein wahrhaft einzigartiges Postkartenmotiv. Allerdings ist er nicht nur wegen seiner Schönheit bekannt, sondern auch wegen seiner außerordentlich großen Forellen, die ihn bei Anglern besonders beliebt machen. Nach einer zirka zweistündigen Bootsfahrt auf dem rund 22 km langen und 1 km breiten See, kehren Sie nach Jasper zurück.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Jasper.

 

10. Tag
Jasper – Icefield Parkway – Canmore

Frühstück

 

Auf dem Icefield Parkway, einer der schönsten Bergstraßen der Welt, die entlang der kontinentalen Wasserscheide inmitten der Rockies verläuft, fahren Sie in Richtung Canmore, in das Gebiet des Banff National Parks. Mit etwas Glück können Sie unterwegs den einen oder anderen Bären entdecken.

Unterwegs halten Sie jedoch an einer weiteren Attraktion der Rocky Mountains, am Athabasca Glacier, einer weitläufigen Gletscherlandschaft.  Mit dem Snow Coach, einem geländegängigen Spezialfahrzeug, unternehmen Sie eine Exkursion durch das eisige Gelände.

Anschließend Weiterfahrt nach Canmore.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Canmore.

 

11. Tag
Banff National Park

Frühstück

 

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Sie können den Kurort Banff besuchen und die herrliche Bergwelt des Banff National Parks genießen.

Fakultativ:

Geführte mehrstündige Wanderung durch den Banff National Park.

Diejenigen Reiseteilnehmer, die gerne wandern, haben heute die Gelegenheit zu einer mehrstündigen geführten Wanderung durch den Banff National Park, im Gebiet des Lake Louise. Festes Schuhwerk bzw. Wanderschuhe sind erforderlich. Wanderstöcke, Ferngläser und ein Lunchpaket werden gestellt.

Der Preis wird noch bekannt gegeben.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Canmore.

 

12. Tag
Canmore – Calgary

Frühstück

 

Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Reise nach Calagary, in die Hauptstadt der kanadischen Ölindustrie und Finanzinstitute, fort. Vor etwas mehr als 100 Jahren als Viehzüchter-Stadt gegründet, versucht die boomende Metropole auch heute noch ihr Western-Image aufrechtzuerhalten. So ist der Cowboylook die beliebteste Kleidung der Calgarians und zu einem guten Mittagessen gehören nach wie vor saftige Steaks und ein kaltes Red Eye, eine Mischung aus Bier und Tomatensaft.

Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Calgary kennen und besuchen den Fort Calgary Historic Park.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Calgary.

 

13. Tag
Calgary – Vernon

Frühstück

 

Auf dem Highway 1 fahren Sie über den Kicking Horse Pass durch den Yoho National Park, der seinen Namen seiner grandiosen Bergwelt verdankt, denn Yoho bedeutet in der Sprache der Cree-Indianer „Erstaunen“.

Weiter geht es durch das wilde und zerklüftete Gebiet des Glacier National Park nach Revelstoke im Revelstoke National Park. Hier ändert sich die Vegetation und die Region der Red Cedar-Wälder beginnt.

Am Abend erreichen Sie schließlich Vernon, das Ziel der heutigen Etappe.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Vernon.

 

14. Tag
Vernon – Whistler

Frühstück

 

Über Kamloops reisen Sie heute nach Cache Creek und besuchen die historische Hat Creek Ranch, eine alte Postkutschen- und Versorgungsranch, die aufwändig restauriert wurde und heute Museum ist.

Über Lillooet, eine ehemalige Goldgräberstadt, geht es anschließend weiter nach Whistler, in das größte und modernste Skigebiet Kanadas.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Whistler.

 

15. Tag
Whistler – Vancouver

Frühstück

 

Nach dem Frühstück reisen Sie nach Vancouver, das Sie gegen Mittag erreichen, zurück.

Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Vancouver.

 

16. Tag
Vancouver

Frühstück

 

Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den nördlichen Teil Vancouvers. An den Berghängen des Nordufers des Burrard Inlet befinden sich die beliebtesten und teuersten Wohngebiete der Stadt.

Sie fahren weiter zur Capilano Suspension Bridge, einer schwankenden Fußgänger-Hängebrücke, die auf einer Länge von 140 m über die 80 m tiefe Schlucht des Capilano River führt. Wer schwindelfrei ist, kann gegen Bezahlung einer Eintrittsgebühr den schwankenden Übergang wagen.

Etwas weiter bergan, entlang des Capilano River, gelangen Sie zur Salmon Hatchery, der ältesten Fischzucht Vancouvers. Hier, unweit des Stadtgebietes, steigen zwischen Juli und Oktober die Coho- und Chinook-Lachse aus dem Pazifik auf und begeben sich auf den beschwerlichen Weg zu ihren Laichplätzen.

Anschließend fahren Sie zum Grouse Mountain. Sie können mit dem Skytram, einer Gondelbahn, zum Gipfel hinauffahren und einen einmaligen Panoramablick über das Stadtgebiet und das Delta des Fraser River genießen.

Anschließend Rückkehr nach Vancouver.

Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

 

Übernachtung in Ihrem Hotel in Vancouver.

 

17. Tag

Frühstück

 

Transfer zum Flughafen von Vancouver und Linienflug zurück nach Frankfurt.

 

18. Tag

 

Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

 

 

 

Programmänderungen vorbehalten

Leistungen:

  • Linienflug ab Köln oder Düsseldorf – Amsterdam – Vancouver – Amsterdam – Köln oder Düsseldorf inkl. der Steuern und Gebühren
  • Flughafentransfers in Kanada
  • 16 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels und Lodges der gehobenen Mittelklasse mit Bad/Dusche/WC
  • 16 x Frühstück
  • 1 x Mittagessen in Form eines Lunchpakets
  • Kofferservice (1 Gepäckstück pro Person)
  • Rundreise in modernem Reisebus
  • Sämtliche Besichtigungen und Exkursionen lt. Programm
  • Stadtbesichtigung Vancouver lt. Programm mit örtlichem, deutschsprachigem Führer
  • Fährüberfahrt Vancouver – Vancouver Island
  • Stadtbesichtigung Victoria lt. Programm mit örtlichem, deutschsprachigem Führer inkl. eines Besuches des Royal BC Museums
  • Schiffsfahrt mit B.C. Ferries auf der Inside Passage
  • Besuch des ´Ksan Historical Village
  • Bootsfahrt auf dem Maligne Lake
  • Fahrt mit dem Snow Coach auf dem Athabasca Gletscher
  • Stadtbesichtigung Calgary mit örtlichem, deutschsprachigem Führer
  • Besuch des Fort Calgary Historic Park (Eintrittsentgelt nicht inbegriffen)
  • Besuch der Hat Creek Ranch
  • Ausflug in die Umgebung Vancouvers mit örtlichem, deutschsprachigem Führer
  • Örtlicher, deutschsprachiger Reiseleiter während der gesamten Rundreise
  • Reisebetreuung während der gesamten Reise
  • Trinkgelder für den Busfahrer und den örtlichen Reiseleiter (ca. 65,00 Euro)
  • Insolvenzsicherungsschein

 

Im Reisepreis nicht inbegriffen:

  • Fluggastgebühr (zu entrichten in bar am Flughafen Vancouver)
  • Über ein Gepäckstück hinausgehender Kofferservice
  • Persönliche Ausgaben wie Mahlzeiten, Getränke, Telefonkosten, Wäscheservice etc.
  • Trinkgelder (außer Reiseleiter und Busfahrer)

Reisepreis:

Doppelzimmer pro Person: Auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag: Auf Anfrage

Hinweise:

Für deutsche Staatsbürger besteht kein Visumzwang. Der Reisepass muss mindestens noch über den geplanten Aufenthalt hinaus gültig sein.

Nähere Informationen und das Programm senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Monika Fleischhauer

CCTA

Telefon: 0221 - 9419050

e-mail: monika.fleischhauer[a]t-online.de