Vietnam und Kambodscha

18-tägige Reise

 

 

Programmvorschlag

1. Tag

Mittagszeit

 

Abfahrt des Transferbusses ab Kölner-Raum zum Flughafen Frankfurt.

 

Abends Abflug ab Frankfurt nach Bangkok.

 

2. Tag

Am Mittag Ankunft am Flughafen Bangkok.

Am Nachmittag Weiterflug ab Bangkok nach Hanoi.

Am Abend Ankunft am Flughafen von Hanoi.

Begrüßung durch Ihre deutschsprachige, örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in Hanoi.

 

Übernachtung in Hanoi.

3. Tag
Hanoi

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Nach dem Frühstück beginnt Ihre ganztägige Stadtbesichtigung der vietnamesischen Hauptstadt. Verglichen mit anderen asiatischen Hauptstädten, die sich in den letzten Jahren in rasantem Tempo zu hochmodernen Metropolen westlicher Prägung entwickelt haben, erscheint Hanoi trotz seiner rund 3,5 Millionen Einwohner eher provinziell und romantisch. Alleen, in denen sich Fahrradfahrer und Motorräder drängen, französische Kolonialarchitektur, weitläufige Parkanlagen mit friedvollen Seen, an denen sich früh am Morgen die Menschen zum Tai Chi einfinden und orientalische Tempel bestimmen das Bild. Im Rahmen der Stadtbesichtigung sehen Sie u.a. das Ho Chi Minh-Mausoleum, die Einsäulenpagode sowie das Museum der Schönen Künste.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchen Sie den Literaturtempel sowie das Museum für Ethnologie. Am späteren Nachmittag unternehmen Sie eine Rickshaw-Fahrt zum Hoan Kiem-See, dem See des zurückgegebenen Schwerts, und zur Altstadt.

 

Am Abend besuchen Sie eine Vorstellung des traditionellen Vietnamesischen Wasserpuppentheaters.

 

Anschließend gemeinsames Abendessen in Hanoi.

 

Übernachtung in Hanoi.

4. Tag
Hanoi – Hoa Lu – Tam Coc Höhlen - Hanoi

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Nach einem frühen Frühstück brechen Sie zu einem Ausflug in die einzigartige Landschaft der sogenannten Trockenen Ha Long-Bucht auf. Sie fahren zunächst nach Hoa Lu, in das Dorf, das zur Zeit der Dinh Dynastie (968 – 980) und der frühen Le Dynastie (980 –1009) die Hauptstadt des Landes war. Mit dem Sampan durchqueren Sie auf einem seichten Fluss die Reisfeldlandschaft der Ha Long-Bucht, aus der bizarre, bis zu 80 m hohe Felskegel emporsteigen. Sie fahren auf dem Ngo Dong Fluss zu den drei Grotten Tam Coc, die Vietnam durch den französischen Film „Indochine“ berühmt machten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchen Sie am Nachmittag den Felsentempel von Bich Dong, bevor Sie nach Hanoi zurückkehren.

Der Abend steht zur freien Verfügung.

 

Übernachtung in Hanoi.

 

5. Tag
Hanoi – Halong Bay – Kreuzfahrtschiff

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Sie verlassen Hanoi und setzen Ihre Reise durch das Farmland des Red River Delta vorbei an malerischen Reisfeldern, Wasserbüffeln und typischen vietnamesischen Dörfern nach Halong fort. In Halong angekommen, schiffen Sie zu einer Kreuzfahrt durch die grandiose Inselwelt der Halong-Bucht ein, deren atemberaubende Landschaft zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Ihre Schiffsreise führt Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Halong-Bucht wie zum Beispiel Yen Ngua, Con Coc Mountains, einem schwimmenden Dorf und zur Sung Sot Grotte.

An Bord wird Ihnen sowohl ein Lunch- als auch ein Dinnerbuffet serviert.

 

Übernachtung in der Zweibett- oder Einzelkabine an Bord.

Schiff der Linie Emeraude Cruise

 

6. Tag
Halong - Hanoi - Hue

Frühstücksbuffet an Bord

 

In Halong gehen Sie von Bord und werden zurück nach Hanoi gebracht.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben Sie Gelegenheit zu letzten Einkäufen in der Hauptstadt, bevor Sie zum Flughafen fahren .

Am späten Nachmittag fliegen Sie in die alte Kaiserstadt Hue.

Abends Abflug ab Hanoi nach Hue.

Ankunft in Hue.

Nach Ankunft am Phu Bai Flughafen von Hue werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung in Hue.

 

Übernachtung in Hue.

 

7. Tag
Kaiserstadt Hue

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem träge dahinfließenden Huong Giang-Fluss, der auch „Fluss der Wohlgerüche“ oder „Parfümfluss“ genannt wird. Sie besichtigen die Thien Mu-Pagode, die neben dem Kaiserpalast die wichtigste Sehenswürdigkeit Hues ist und als das inoffizielle Wahrzeichen der Stadt gilt. Anschließend besichtigen Sie die kaiserliche Zitadelle, die Anfang des 19. Jahrhunderts als Schutz- und Verteidigungsanlage der kaiserlichen Stätten errichtet wurde, Tausenden von Hofdienern und Beamten Platz bot und hinter dessen Mauern sich ein strenges, ideologisches Hofleben abspielte.

Bevor Sie gemeinsam zu Mittag essen, erkunden Sie den Dong Ba Markt, der für die besten Kegelhüte Vietnams bekannt ist.

Am Nachmittag steht nicht nur ein Besuch des luxuriösen Grabmals des Kaisers Tu Duc (1847 – 1883), des vierten Kaisers der Nguyen-Dynastie auf dem Programm, das von künstlichen Seen, Bergen, Palästen und Pavillons umgeben ist, sondern auch ein Besuch des Grabmals von Kai Dinh (1916 – 1925), das bereits den Einfluss der französischen Kolonialherren deutlich macht.

Am Abend „königliches“ Abendessen in einem Restaurant in Hue.

 

Übernachtung in Hue.

 

8. Tag
Hue – Da Nang – Hoi An

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Die heutige Etappe führt Sie über den sogenannten Wolkenpass nach Hoi An. Vorbei an dem Fischerort Lang Co, dessen kilometerlangen Sandstrände und die azurblaue Lagune an die Südsee erinnern, fahren Sie über den Deo Hai Van, den Wolkenpass, die einstige Grenze zwischen dem konfuzianischen Vietnam und dem hinduistischen Champa-Reich. Sie erreichen Da Nang, eine der Schlüsselstellungen der amerikanischen Truppen im Vietnam-Krieg und besuchen das einzigartige Cham-Museum, das von der École Francaise d´Extrême Orient gegründet wurde und das größte seiner Art ist. Bevor Sie schließlich Hoi An erreichen, besuchen Sie die Marmorberge, die auch die Berge der fünf Elemente genannt werden und deren Höhlen seit  Jahrhunderten als Kultstätten dienten. In Hoi An, einem der wichtigsten asiatischen Handelshäfen des 17. und 18. Jahrhunderts, dessen Architektur und entspannte Lebensart nahezu unverändert geblieben sind, besuchen Sie u. a. die Altstadt mit den gut erhaltenen Handelshäusern, die 400 Jahre alte Japanische Brücke und den Markt.

Unterwegs gemeinsames Mittagessen.

 

Übernachtung in Hoi An.

 

9. Tag
Hoi An – My Son – Tra Kieu – Ho Chi Minh City

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Am Morgen unternehmen Sie einen Ausflug durch die idyllische Landschaft Zentral-Vietnams zur Tempelstadt My Son, die die einstige Größe des untergegangenen Champa-Reiches erahnen lässt. Bevor Sie nach Hoi An zurückkehren, statten Sie der kleinen Stadt Tra Kieu einen Besuch ab, der ersten Hauptstadt der Cham und Fundstätte einiger der wichtigsten Exponate des Cham-Museums in Da Nang.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden Sie zum Flughafen von Da Nang gebracht und setzen Ihre Reise nach Ho Chi Minh City/Saigon fort.

Am Abend Abflug ab Da Nang nach Ho Chi Minh City.

Ankunft in Ho Chi Minh City.

Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel.

 

Übernachtung in Ho Chi Minh City.

 

10. Tag
Ho Chi Minh City – Cu Chi Tunnel – Ho Chi Minh City

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Am Vormittag besichtigen Sie Teile der Tunnelanlagen des Viet Cong bei Cu Chi. Das unterirdische Tunnelsystem der vietnamesischen Widerstandskämpfer umfasste mehrere Hundert Kilometer und reichte von der kambodschanischen Grenze bis in die Außenbezirke Saigons. Nachdem die Amerikaner die Tunnelanlage bei Cu Chi entdeckt hatten, wurde das Gebiet zur „free fire zone“ erklärt und der massive Einsatz von Napalm und Entlaubungsmitteln begann.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen besichtigen Sie am Nachmittag Ho Chi Minh City, das ehemalige Saigon. Sie sehen unter anderem den ehemaligen Präsidentenpalast, die Kathedrale Notre Dame, die alte Hauptpost Saigons. Sie besuchen eine Lackwarenfabrik und das geschäftige Chinesenviertel mit der Chua Thien Hau Pagode.

Am Abend sollten Sie die Gelegenheit zu einem Drink auf der Terrasse des legendären Rex-Hotels nutzen.

 

Übernachtung in Ho Chi Minh City.

 

11. Tag
Ho Chi Minh City – Cai Be – Vinh Long – Can Tho

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Nach dem Frühstück brechen Sie zu einem Höhepunkt Ihrer Reise, zu einem zweitägigen Ausflug in die faszinierende, immergrüne, tropische Welt des Mekong-Deltas auf, das von einem Netz unzähliger Flüsse und Kanäle durchzogen ist und mit rund 39.000qkm zu den größten Mündungsgebieten der Erde gehört. In Cai Be besteigen Sie ein Boot und erkunden einen der für das Mekong Delta typischen schwimmenden Märkte. Sie setzen Ihre Bootsfahrt zur Insel Binh Hoa Phuoc fort und besuchen Obstplantagen tropischer Früchte.

 

Im berühmten Bonsai Garten des Herrn Sau Giao essen Sie zu Mittag und unternehmen eine Fahrt mit dem Paddelboot auf einem der schmalen Kanäle durch die tropische Flusslandschaft. Anschließend fahren Sie mit dem Boot weiter nach Vinh Long, wo Ihr Reisebus auf Sie wartet. Bevor Sie Can Tho, die mit 250.000 Einwohnern wirtschaftlich bedeutendste Stadt des Mekong-Deltas und Ziel Ihrer heutigen Etappe erreichen, besuchen Sie die Khmer-Pagoden bei Tra Vinh.

 

Übernachtung in Can Tho City. 

 

12. Tag
Can Tho – Cai Rang – Ho Chi Minh City

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Heute setzen Sie Ihre Bootsfahrt durch die reizvolle, dschungelartige, amphibische Welt des Deltas fort. Sie besuchen den schwimmenden Markt von Cai Rang und durchqueren schwimmende Gärten, die an den Garten Eden erinnern.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen treten Sie die Rückfahrt nach Ho Chi Minh City an.

 

Übernachtung in Ho Chi Minh City.

 

13. Tag
Ho Chi Minh City – Phan Thiet

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Nach dem Frühstück fahren Sie an die Küste des Südchinesischen Meeres nach Phan Thiet und genießen ein wenig Erholung. Sehenswert ist vor allem der malerische Hafen, in dem Hunderte bunt bemalter Fischerboote liegen.

 

Übernachtung in Phan Thiet.

 

14. Tag
Phan Thiet

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Am Morgen besuchen Sie die Sanddünen von Phan Thiet, bevor Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.

 

Übernachtung in Phan Thiet.

 

15. Tag
Phan Thiet - Ho Chi Minh City - Siem Reap/Angkor 

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Am Vormittag fahren Sie nach Ho Chi Minh City zurück.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben Sie Gelegenheit zu einem kleinen Bummel durch die Geschäftsstraßen der Metropole, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden und nach Kambodscha, nach Siem Reap, fliegen.

 

Am Nachmittag Abflug ab Ho Chi Minh City nach Siem Reap.

 

Ankunft in Siem Reap.

 

Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

 

Gemeinsames Abendessen in Siem Reap.

 

Übernachtung in Siem Reap.

 

16. Tag
Siem Reap / Angkor

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Siem Reap, die beschauliche, rund 100.000 Einwohner zählende Stadt, ist der ideale Ausgangspunkt, um die unvergleichlichen Tempelanlagen des Angkorgebietes zu besichtigen. Über 100 Sakralbauten aus dem 8. bis 13. Jahrhundert, entstanden in der Blütezeit der Khmer-Kultur, faszinieren den Besucher.

 

Am Vormittag besuchen Sie Angkor Thom, „die große Hauptstadt“, die um 1200 von Jayavarman VII., dem letzten großen König Angkors, errichtet wurde. Sie betreten Angkor Thom durch das südliche Stadttor und sehen unter anderem den Bayon, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Leprakönigs. Auf der rund 9 qkm großen Fläche findet man außerdem gewaltige Buddhastatuen inmitten hoher Urwaldbäume und in den abseits gelegenen Pagoden leben Mönche wie vor Hunderten von Jahren.

 

Unterwegs gemeinsames Mittagessen.

 

Am Nachmittag besichtigen Sie schließlich Angkor Wat, das größte sakrale Bauwerk der Erde und unumstritten eines der schönsten von Menschenhand erschaffenen Baudenkmäler. Angkor Wat ist die Seele des Volkes der Khmer und gehört seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

 

Gemeinsames Abendessen in Siem Reap.

 

Übernachtung in Siem Reap.

 

17. Tag
Siem / Angkor

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Der zweite Teil Ihrer Angkorbesichtigung führt Sie zur Banteay Srei, zur Zitadelle der Frauen. Das Heiligtum aus rotem Sandstein gehört zu den kunsthistorischen Höhepunkten des Angkorgebietes und gehört zu den wenigen Tempeln, die nicht von einem König erbaut wurden, sondern von einem brahmanischen Priester. Anschließend besuchen Sie die Banteay Samre Tempel, die zur selben Zeit wie Angkor Wat errichtet wurden.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen sehen Sie das Heiligtum Neak Pean, das die hinduistische Vorstellung vom Urmeer wiedergibt, den Hindutempel Pre Rup, der dem Gott Shiva geweiht wurde, Prah Khan, die einstige Klosterschule sowie die Karvan Tempel, die aus der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts stammen und als einzigartige Beispiele für die Khmer-Architektur unbedingt sehenswert sind.

 

Am Abend gemeinsames Abendessen mit typischen Tanzdarbietungen der Region.

 

Übernachtung in Siem Reap.

 

18. Tag
Siem Reap - Bangkok - Frankfurt

Frühstücksbuffet im Hotel

 

Am Morgen unternehmen Sie einen Bootsausflug zu den schwimmenden Fischerdörfern auf dem Tonlé Sap See, dem größten Süßwassersee Südostasiens.

 

Unterwegs gemeinsames Mittagessen.

 

Schließlich besuchen Sie die Taprohm Tempel, die auch als „Dschungeltempel“ bekannt sind und die Jayavarman VII. zu Ehren seiner Mutter errichten ließ.

 

Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Bangkok.

Abends Weiterflug ab Siem Reap nach Bangkok.

Ankunft in Bangkok.

Weiterflug ab Bangkok nach Frankfurt .

 

19. Tag

 

Morgens Ankunft in Frankfurt

 

Anschließend Rücktransfer.

 

 

Programmänderungen vorbehalten

 

 

Leistungen:

 

  • Linienflug Frankfurt – Bangkok / Bangkok – Hanoi / Siem Reap – Bangkok / Bangkok – Frankfurt inkl. Der Flughafensteuern und Gebühren
  • Inlandflüge Hanoi – Hue / Da Nang – Ho Chi Minh City / Ho Chi Minh City – Siem Reap inkl. der Steuern
  • Sämtliche Flughafentransfers in Vietnam und Kambodscha
  • 15 Übernachtungen in Doppelzimmer mit Bad oder Dusche, WC in sehr guten Hotels und Resorts der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie
  • 1 Übernachtung in der Doppelkabine an Bord eines Sterne-Schiffes
  • 16x Frühstücksbuffet
  • 14x Mittagessen
  • 5x Abendessen
  • 1x Abendessen mit Tanzdarbietung in Siem Reap
  • Sämtliche Busfahrten lt. Programm in klimatisierten Reisebussen
  • Sämtliche Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Stadtbesichtigung Hanoi lt. Programm inkl. örtlichem deutschsprachigem Führer und Eintrittsentgelten
  • Rickshaw-Fahrt zum Hoan Kiem-See
  • Besuch einer Vorstellung des Vietnamesischen Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • Sampan-Fahrt in der Trockenen Ha Long-Bucht
  • Kreuzfahrt durch die Inselwelt der Ha Long-Bucht
  • Bootsfahrt auf dem Huong Giang-Fluss
  • Besichtigung der Kaiserstadt Hue inkl. örtlichem deutschsprachigem Führer und Eintrittsentgelten
  • Besuch des Cham-Museums in Da Nang
  • Besichtigung der Tunnelanlagen von Cu Chi
  • Stadtbesichtigung Ho Chi Minh City inkl. örtlichem deutschsprachigem Führer und Eintrittsentgelten
  • Bootsfahrt lt. Programm durch das Mekong Delta
  • Besuch der Sanddünen von Phan Thiet
  • Besuch von Angkor Thom und Angkor Wat lt. Programm inkl. örtlichem deutschsprachigem Führer und Eintrittsentgelten
  • Ausflüge ins Angkor-Gebiet lt. Programm
  • Bootsausflug auf dem Tonlé Sap See
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung in Vietnam und Kambodscha
  • Reisebetreuung während der gesamten Reise ab Deutschland
  • Insolvenzversicherungsschein

 

Reisepreis:

Doppelzimmer pro Person: Auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag: Auf Anfrage

 

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

 

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Kosten für das Vietnam-Visum
  • Kosten für das Kambodscha-Visum
  • Flughafengebühren Ho Chi Minh
  • Flughafengebühren Siem Reap
  • Andere Mahlzeiten als im Programm erwähnt
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben wie Telefonkosten, Minibar Wäscheservice etc.
  • Trinkgelder für Führer, Busfahrer, Gepäckträger, Zimmermädchen

 

Hinweis: 

  • Im Angkor-Gebiet nicht von den öffentlichen Pfaden abweichen, da immer noch Minengefahr herrscht.
  • Sie benötigen zum Zeitpunkt der Reise einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt unter Angabe der genauen Reiseroute Ihren persönlichen Impfplan ab.
  • Folgende Impfungen werden empfohlen:
    • Impfung gegen Hepatitis A und Typhus
    • Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio überprüfen und gegebenenfalls auffrischen
    • Ein Malariarisiko besteht in ländlichen Gebieten Vietnams, im Mekong-Delta so wie im Angkor-Gebiet. Das Mitführen eines Notfallmedikaments (Stand-by Therapie) wird empfohlen.

 

 

Badeverlängerung:

Im Anschluss an die Reise ist eine mehrtägige Badeverlängerung in Thailand möglich.

 

 

Nähere Informationen und das Programm senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Monika Fleischhauer

CCTA

Telefon: 0221 - 9419050

e-mail: monika.fleischhauer[a]t-online.de