Köln Wallraf-Richartz-Museum

                          

Jacopo Tintoretto, Der Sündenfall

Tintoretto – A Star was born

Ausstellung zum 500. Geburtstag des Malers

Jacopo Tintoretto (*1518/19 Venedig – Venedig 1594).

In seiner großen Sonderschau „Tintoretto – A Star was Born“ widmet sich die Kölner Gemäldegalerie erstmals dem hinreißenden Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört.

Ohne Rücksicht auf sein finanzielles Auskommen und getrieben von unbändigem Ehrgeiz malt der junge Tintoretto wie ein Besessener. Er verwandelt die Kirchen, Häuser und Paläste der Lagunenstadt mit traumhaften Parallelwelten, bevölkert von Mensch und Tier: riesige Leinwände voller Zeichen und Wunder, historischen Begebenheiten und Visionen - darunter das kolossale „Paradies“ aus dem Dogenpalast, eines der größten je gemalten Ölbilder.

Wie kein anderer venezianische Maler reflektiert Tintoretto die Lebenswirklichkeit seiner Heimat. Auf durchaus riskante Weise spiegelt er auch die sozialen und religiösen Spannungen seiner Zeit. So zeugen seine Bilder vom Glanz und Elend einer untergehenden Großmacht.

Religiöse, allegorische, erotische Gemälde sowie Porträts des jungen Tintoretto kommen in der Kölner Ausstellung erstmals zusammen, ausgewählte Zeichnungen, Druckgraphiken und Skulpturen verdeutlichen darüber hinaus den weiten kulturellen Horizont des aufstrebenden Malers. Einst selbst ein „Moderner“, wurde Tintoretto zum zeitlosen Vorbild und blieb es bis heute.

 

 

 

Samstag, 25. November 2017

Wir treffen uns um 14:15 Uhr im Eingang des Museums. Um 14:30 Uhr beginnt die Führung durch die Ausstellung.

Programmänderungen vorbehalten

Preis pro Person:  25 €

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Im Preis enthalten:

·         Eintrittsentgelt inklusive Head-Set Nutzung

·         Führung unter fachkundiger Leitung

·         Begleitung durch CCTA