"Me in a no-time state" Über das Individuum.

Die vier Gekrönten, nach 1445

Die Frage nach dem Individuum (lat. Unteilbares/ Einzelding) besitzt höchste Aktualität. Wir erleben in einer erschreckenden Weise, wie die Identifikation des Subjekts mit Geld und Macht immer stärkere soziale Missstände produziert, wie Gewalt und Korruption den Zusammenhalt der Gesellschaften zerstören, wie grundlegende Werte – Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Toleranz – in Frage gestellt und eingeschränkt werden. Terroristische Gewalttaten richten

sich gezielt gegen die Freiheit des Individuums und machen die Massen empfänglich für populistische Strategien, für politische Demagogie und religiösen Fanatismus. | Was also prägt das Individuum, was bestimmt sein Handeln? Die am eigenen Bestand orientierte Ausstellung wird um eine große Leihgabe der Hohen Domkirche und um zwei Künstlerräume erweitert, die von Chris Newman und Martin Assig realisiert wurden.                                          

Freitag, 31. März 2017

 

 

Wir treffen uns um 17:20 Uhr im Eingangsbereich des Kolumba Museums.

 

 

Um 17:30 Uhr beginnt die 90 minütige Führung unter fachkundiger Leitung durch die Ausstellung:

 

 

„Me in a no-time state“

Über das Individuum

 

              Preis pro Person: 18 Euro

 

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen  

Höchstteilnehmerzahl 20 Personen

 

               Im Preis enthalten:

                                                                                                                                                                                       

  • Eintrittsentgelt ins Museum
  • Fachkundige Führung durch die Ausstellung
  • Begleitung durch CCTA